nile cruise ship semiramis II
Ägypten - Kreuzfahrt auf dem Nil
~ Die Tempelanlage von Karnak ~
UNESCO Weltkulturerbe
Egypt flag

Egyppt itinerary
Kreuzfahrt
Nil-Impressionen
Karnak
Luxor
Theben-West
Kom Ombo
Edfu

Temple of Karnak - statue of Ramses II Die Tempel von Karnak und Luxor repräsentieren zusammen die damalige oberägyptische Stadt Theben, die über lange Zeit die Hauptstadt und das kulturelle Zentrum des Pharaonenreiches war und als das "hunderttorige" Theben bekannt ist.

Es ist eine Stätte von großer Majestät und erhabener Schönheit. Eine Allee mit schafsköpfigen Sphingen führt zum Eingang des Tempels. Monumentale Pylons mit einer Höhe von über 40 m, kolossale Statuen, wie die von Ramses II, die riesigen Obelisken der Hatschepsut und vor allem die gigantischen Säulen der Hypostylenhalle, die im Mittelgang eine Höhe von 24 m erreichen, lösen Ehrfurcht und tiefe Bewunderung aus für die überwältigenden Leistungen einer vergangenen Kultur, die Jahrtausende überdauerte.

temple of Karnak hypostyle hallDer Tempelbau wurde in der 12. Dynastie (1991-1785 v.Chr.) begonnen und über Jahrhunderte hinweg fortgeführt. Mit einer Fläche von etwa 100 Hektar ist Karnak die größte und wohl auch beeindruckendste Tempelanlage der Welt. Der Haupttempel im Herzen der Anlage ist dem Gott Amun geweiht und entstand in der 18. Dynastie (1552-1306 v.Chr.). Das Glanzstück von Karnak ist jedoch die berühmte und hervorragend erhaltene Hypostylenhalle (Säulenhalle), die von 134 Säulen getragen wurde - eine Meisterleistung altägyptischer Architektur unter Setos I und Ramses II (19. Dynastie, 1306-1186 v.Chr.). Etwa 80.000 Menschen waren in dieser Zeit mit dem Bau und der Ausgestaltung des Tempels beschäftigt!
temple of Karnak hieroglyphes
Die Säulen und Wände des Tempels sind reich mit Zeichnungen und Reliefs geschmückt, die in Bildern und Hieroglyphen das Leben und die Taten der Pharonen, sowie die ägyptische Mythologie darstellen.
 

temple of Karnak hypostyle hall
temple of Karnak hypostyle hall

Ägypten home
.

UNESCO World Heritage Sites in Egypt



© 2000-2017 sights-and-culture.com contact us feedback
share